Ehemalige Kommissionsmitglieder der UEK


Sybil Milton (1941–2000), Vize

Präsidentin und Mitglied der Kommission bis zu ihrem Tod im Oktober 2000
Historikerin

Sybil Milton wurde 1941 in New York geboren. Studium an den Universitäten von Columbia und Stanford. Lehraufträge an den Universitäten von Stanford, Tulane, Columbia, Maryland und Macquarie (Australien). Von 1974 bis 1984 Archivleiterin im Leo Baeck Institute in New York. 19871997 leitende Historikerin im U.S. Holocaust Memorial Museum in Washington, D.C. Custos verschiedener Sonder- und Wanderausstellungen in den USA und in Europa. Beiratsmitglied der Gedenkstätten Topographie des Terrors (Berlin), Haus der Wannsee-Konferenz (Berlin) und Mauthausen (Wien). Mitglied der New York Academy of Sciences.

Die wichtigsten Publikationen:

  • The Holocaust: Ideology, Bureaucracy, and Genocide. The San Jose Papers, New York 1980 (Mitherausgeberin und Mitautorin).
  • Art of the Holocaust, New York 1981, London 1982 (Mitautorin). Erhielt 1982 den National Jewish Book Award in Visual Arts.
  • In Fitting Memory: The Art and Politics of Holocaust Memorials, Detroit 1991.
  • Archives of the Holocaust, New York 19901995, 26 Bände (Mitherausgeberin).
  • Vorstufe zur Vernichtung: Die Zigeunerlager nach 1933, in: Vierteljahreshefte für Zeitgeschichte 43, 1995, S.115130.

 

Joseph Voyame, Vize-Präsident (Mitglied der Kommission bis April 2000)
Jurist

Joseph Voyame wurde 1923 in Bassecourt (Kanton Jura) geboren. Rechtsstudium in Bern, Fürsprecher, Direktor des Institutes für Geistiges Eigentum des EJPD, darauf stellvertretender Direktor der Weltorganisation für Geistiges Eigentum in Genf. Direktor des Bundesamtes für Justiz, ausserordentlicher Professor in Lausanne. Vorsitz der UNO-Kommission gegen Folter. Spezialberichterstatter der UNO-Kommission für Menschenrechte, Direktor des rumänischen Instituts für Menschenrechtsfragen.